JUGENDaktiv

Hier gibt es

Berichte von unseren Aktionen, Zeitungsartikel, Beteiligungsideen von Kindern/Jugendlichen der Röhre

und mehr... 

Nordische Filmtage Kritikerteam

Die 59. nordischen Filmtage

Vom 01.-05.11.2017 waren wir mit fünf Kindern und Jugendlichen im Alter von 10-15 Jahren bei den nordischen Filmtage und haben drei Tage lang einige Filme gesehen. Als Abschluss haben wir am Samstag sowohl eine Radiosendung im „Offenen Kanal“ gemacht, als auch für viele Menschen gekocht, um abends mit ihnen zu essen und über die Filme zu diskutieren. Festgehalten haben wir unsere Meinungen über die Filme auch und haben fleißig Kritiken geschrieben.

1. Film: Casper und Emma

Kurze Inhaltsangabe:
Casper und Emma sind gewandert und wollten Emmas Mutter mit Caspers Vater zusammenbringen.

Genre (Jugendfilm, Krimi, Liebesfilm, Jugen/Mädchenfilm etc...):
Ich finde, dass das ein Jugendfilm ist.

Verständlichkeit des Films:
Ich finde, Andere würden den Film verstehen.

Schaupielerische Fähigkeiten:
Ich fand die schauspielerischen Fähigkeiten gut.

Bewertung (In Schulnoten):
3

2. Film: Die Spionin von nebenan

Kurze Inhaltsangabe:
Ein Mädchen ist eine Detektivin und sie verfolgt einen Jungen, der klaut. Das Mädchen sagt das auch ihrer Mutter, aber die Mutter glaubt ihr nicht.

Genre:
Ich finde, das ist ein Jugendfilm.

Verständlichkeit des Films:
Ich finde, Andere werden den Film verstehen.

Meine persönliche Altersempfehlung:
8-9 Jahre

Bewertung:
5-

 

3. Film: Polaris

Kurze Inhaltsangabe:
Ein Pinguin James reist um die Welt und trifft Wladimir den Eisbären. Diese gucken sich die Planeten an. Sie basteln aus einem U-Boot eine Rakete.

Genre:
Jungen- und Mädchenfilm

Verständlichkeit des Films:
Leicht zu verstehen

Schauspielerische Fähigkeiten;
Wladimir kann gut Iglus und andere bauen.

Persönliche Altersempfehlung:
0

Bewertung:

1+

3. Film: Cloudboy

Kurze Inhaltsangabe:
Niilas, 12, wohnt mit seinem Vater in Belgien. An seine Mutter kann er sich nicht erinnern, soll aber in den Sommerferien zu ihr. Sie wohnt in Nordschweden mit ihrer Familie und diese hüten Rentiere. Als die Rentiere seinetwegen weg rennen, lernt er die Familie immer besser kennen.

Genre:
Jugend- und Mädchenfilm

Verständlichkeit des Film:
Es war etwas schwierig, den Film zu verstehen.

Persönliche Altersempfehlung:
10 Jahre

Bewertung:
2-

Projekt "Welthungerhilfe"

ROEHRENaktiv Welthungerhilfe2Spendenprojekt : "Ein 1 € gegen den Hunger / Schluss mit Hunger!, des Kinder- und Jugendhauses Röhre im Rahmen des Interkulturellen Sommers

Das Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre hat in den vergangenen Monaten ein mehrteiliges Projekt unter der Motto „1€ gegen den Hunger – Schluss mit Hunger“ durchgeführt. Zielrichtung war es deutlich zu machen wie Hunger entsteht und wie Menschen geholfen werden kann, mit entsprechender Förderung, selbstbestimmt für ihr Leben zu sorgen.

Insgesamt wurden 400 € in dieser Zeit gesammelt, die Selbsthilfeprojekten in Kambodscha und im Sudan zu Gute kommen sollen.

Das Motto wurde von der Welthungerhilfe vorgegeben, die die Spende auch erhalten wird.

In mehreren Haus- und Straßenflohmärkten, durch Kuchen und Kaffeeverkauf und insbesondere durch Tanz- und Theaterauftritte haben die BesucherInnen diese Summe zusammengesammelt.

Ergänzt wurde diese Aktion durch die Wanderausstellung „Schluss mit Hunger“, die im Juli in der Diele (Mengstr.41) präsentiert wurde. Diese inspirierende Ausstellung für die Zielgruppe 10-16 Jährige wollte zur Auseinandersetzung mit den eigenen Ernährungsgewohnheiten und der Hungerproblematik anregen und eben auch zum Handeln auffordern.

Mit diesen Hintergrundinformationen und eben diesem praktischen Handeln möchten die Kinder und Jugendlichen des Kinder- und Jugendkulturhauses Röhre auch weiterhin aktiv sein. Das nächste Spendenprojekt wird schon diskutiert.

 

Ausflug Hansapark

ROEHRENaktiv Hansapark2017 2Hallo ich bin Lynn ein festes Röhenmitglied!

Wir waren im Hansapark. Wir durften uns selber entscheiden.
Das war toll. Wir sind viele Bahnen gfahren - das war lustig. Björn war bei uns und dann ist mir mein Zahn raus gefallen.

 

 

Ausstellung „Kulturlabor“

ROEHRENaktiv Ausstellung Kulturwelten1Einige Kinder und Jugendliche aus dem Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre und Mädchen von Mixed Pickels haben sich in den Sommerferien mit dem Thema Jugendsprache auseinandergesetzt.

Ihre Ergebnisse haben sie künstlerisch auf verschiedene Weisen dargestellt und festgehalten. In der Kinder- und Jugendbücherei wurden ihre Drucke und Acrylmalereien ausgestellt. Dort konnten sie zeigen, welche Begriffe sie mit Jugendsprache verbinden und welche aus der Kultur der Jugendlichen nicht mehr weg zu denken sind. 

 

HipHop/Breakdance für AnfängerInnen

Bild breakdance JugendaktivText folgt...          

 

 

 

Porzellanmalerei

Text folgt...

Bildgestaltung

ProgrammierenText folgt...

Nähen mit der Nähmaschine „Turnbeutel“

Turnbeutel nhenText folgt...

 

 

 

Töpfern

Tpfern Bild JugendaktivBeim Töpfern konnten die Kinder und Jugendlichen mithilfe des Tons kleine Kreaturen basteln. Es entstanden Schüsseln, Figure und Tiere. Anschließend konnten diese noch mit einer bestimmten Farbe bemalt, so dass sie nach dem Brennen noch vorhanden ist. 

 

 

 

Flohmarkt „Welthungerhilfe“

Flohmarkt Welthungerhilfe BildZu Gunsten der „Welthungerhilfe“ veranstaltete das Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre ein Flohmarkt. Beim Flohmarkt konnten Bücher, Spiele und Taschen gekauft werden. Es gab die Möglichkeit Schach zu spielen. Im Café konnten die Besucher Kaffee und Kuchen zu sich nehmen. Außerdem gab es eine kleine Show. Eine Showeinlage war z.B. Breakdance, Singen und Theater. 

 

 

KULTURLABOR- Leinwandmalerei zum Thema „Jugendsprache“

Kulturlaborausstellung BildAm Anfang gab es ein Brainstroming zum Thema „Jugendsprache“. Was wird eigentlich von den Jugendlichen als Wörter genutzt, was die Erwachsene nicht nutzen? Es kamen viele verschiedene Wörter raus, die anschließend an die Kinder und Jugendlichen verteilt wurden. Dabei entstanden schon erste Skizzen. Diese Ideen wurden dann auf die Leinwand umgesetzt und es entstanden schöne Kunstwerke. Diese Kunstwerke wurde zu mixed pickles transportiert. Bei mixed pickles hatten die Kinder und Jugendlichen auch zum Thema „Jugendsprache“ getanzt und Wörter gedruckt. Die Leindwänder wurden im Garten von mixed pickles ausgestellt. Die Kinder und Jugendlichen stellten nacheinander ihre Leinwänder vor, so dass ein kleiner Rundgang durch den Garten entstand. 

 

Jonglage und Diabolo

Zuerst wurde das Jonglieren geübt. Jeder konnte entscheiden, ob er bzw. sie lieber mit Tücher oder mit Bällen jonglieren lernen möchte. Nach einer kleinen Erklärung flogen schon bunte Tücher und Bälle herum. Nach einer kleinen Pause ging es mit Diabolo weiter und jeder konnte verschiedene Tricks mit dem Diabolo ausprobieren. Am Ende konnte jeder, der wollte, den anderen zeigen, was er gelernt hatte. 

 

Manga malen

Manga malen BildBeim Manga malen ging es zuerst in die Bücherei. Dort konnte man sich Bücher zum Thema „Manga“ ausleihen, die man als Vorlage fürs Zeichnen nehmen konnte. In der Röhre wieder angekommen ging das Zeichnen der Mangas los. Jeder zeichnete verschiedene Mangas, so dass am Ende schöne Bilder entstanden. 

 

Leinwandmalerei

Leinwandmalerei BildKleine Skizzen wurden zuerst für die Leinwänder angefertigt. Der ein oder andere hatte wunderschöne Ideen. Dann wurden die verschiedenen Techniken vom Tupfen, Malen und auch zeichnen ausprobiert. Am Ende gab es viele, bunte, wunderschöne Bilder. 

 

 

Zockercafé

Zockercafe BildBeim Zockercafé gab es viele verschiedene Möglichkeiten seine Lust nach dem „Zocken“nachzugehen. Während die einen Mario Kart an der Wii spielten. Andere wiederum boxten auf Monster an der WiiU ein. 

 

 

Kunterbuntes Atelier

Atelier BildBeim Kunterbunten Atelier konnte jeder nach seinen Vorstellungen basteln, so dass wunderschöne Kunstwerke entstanden. 

 

Lego-Kreativwerkstatt

Lego BildBei der Lego-Kreativwerkstatt konnte jeder nach Herzenslust mit Lego bauen. Der eine baute sich eine Bahnstrecke zusammen und der andere baute aus Legosteinen einen Mario. Jeder hatte seinen Spaß und so verflog die Zeit im Nu. 

 

 

Stuhlwerkstatt

Stuhlwerkstatt BildEine Skizze für die Gestaltung des Stuhls wurde zuerst gezeichnet und der eine andere kam auf spannende und schöne Ideen. Dann wurde sich Farbpalette, Farbe und Pinsel geschnappt. Es wurde los gepinselt. Ab und zu wurde die Schicht trocken geföhnt, so dass man weiter malen konnte. Abschließend wurde ein Lack aufgetragen, dieser trocknete ein und die Kunstwerke waren fertig. 

 

 

Indianerprojekt

Indianerprojekt bildUm ein richtiger Indianer zu sein, braucht man natürlich Indianerschmuck. So wurde als erstes Indianerschmuck, in allen verschiedenen Formen gebastelt. Danach haben sich Gruppen zusammen gefunden, die über ein Thema ihrer Wahl ein kleines Plakat gestalten haben. Dann ging es zum Pfeil und Bogen schnitzen. Gleichzeitig wurden aber auch Donnervögel gemalt. Abschließend konnte jeder sein Pfeil und Bogen im Hof ausprobieren. 

 

 

PowerPoint- Präsentation

powerpoint Prsentation BildBei dieser Aktion konnte jeder zu einem beliebigen Thema eine PowerPoint-Präsentation gestalten. Man lernte die verschiedenen Hintergründe, Geräusche und Animationen kennen. Die Animationen und Geräuschen macht den einen oder anderen sehr viel Freude. Jeder stellte seine kleine Präsentation vor und anschließend gab es Feedback. 

 

Kochen

Kochen bildBeim Kochen wurde ein kleines Menü gekocht. Es gab Salat, Pizza und Cakepops. Es wurde jede Menge Gemüse für die Pizza und den Salat geschnippelt. Dann wurden die Cakepops aus Butterkeksen hergestellt. Sie wurden zu kleinen Kugeln geformt und dann mit Schokoladenglasur überzogen und mit Zuckerperlen dekoriert. Anschließend wurden die Leckereien gemeinsam verspeist. 

 

 

Backen

Backen  BildBeim Backen wurden viele Leckereien gebacken. Zum Beispiel wurde herzhafte Muffins und als süßen Nachtisch wurden Amerikaner gebacken. Die Amerikaner wurden verziert mit Schokoladenglausur und Zuckerperlen. Zum Schluss wurden die Kunstwerke gegessen. 

 

 

Freundschaftarmbänder mit Perlen

Gespannt hörten alle Kinder die Erklärungen für das Knüpfen der Freundschaftsbänder zu. Anschließend versuchten sich die Kinder an der Technik. Sie verstreuten sich im Café und jeder knüpfte in seinen Tempo seine kleinen Kunstwerke. Heraus kamen viele bunte, verschiedene Freundschaftsarmbänder. 

 

Nähen mit der Nähmaschine „Kissenwerkstatt“

Nhen Bild 2Am Anfang wurden kleine Nähüben an der Nähmaschine gemacht, so dass man sich erst einmal ausprobieren konnte. Dann wurden sich Stoffe für das Kissen ausgesucht. Man hatte die Qual der Wahl. Die Stoffe wurden anschließend zugeschnitten. Nach dem Zuschneiden wurde kräftig genäht. Es waren skurrile Ideen dabei, wie z.B. ein Kackhaufen-Kissen. Jeder hatte sein eigenes Kissen gestaltet. 

 

27.03.2017 Spieletester 4.Treff

Twister1Wie jeden Montag fand gestern der Spieleclub statt.

Die Spieletester/innen waren Cilly, Pascal, Chantal und Marlon. Dies sind die Ergebnisse der Spieletester/innen:

 

Weiterlesen...

21.03.2017 Spieletester 3.Treff

Stufe 10 1Der Spieleclub startete gestern zum dritten Mal.

Die Spieletester/innen waren Cilly, Gözde, Niklas, Tamta und Lynn. Dies sind die Ergebnisse der Spieletester/innen:

 

 

Weiterlesen...

13.03.2017 Spieletester 2.Treff

Uno2Der Spieleclub ging gestern in die zweite Runde! Die zweiten Spieletester waren Sonja und Marlon.

Die Spiele wurden nach Schulnoten bewertet. Dies sind die Ergebnisse der Spieletester:

 

Weiterlesen...

10.03.2017 RÖHRENRADIO: "Marzipanpiraten und Theater"

Wir haben eine Radiosendung zum Them: "Marzipanpiraten, Theater und Auftritte allgemein" im Offenen Kanal Lübeck gemacht.

Kerstin erklrt Sendung

 Mit dabei waren Merle, Madita,Julius, Irfaq, Cilly,Shaili, Niklas und Gözde. 

Unterstützt von Ole, Aylin, Bärbel, Björn und Kerstin (vielen Dank nochmal !!!).

 

06.03.2017 Spieletester 1.Treff

Kuhhandel1Seit dem 06.03.2017 testen wir Spiele! Die ersten Spieletester waren Emily, Lynn, Cilly, Jonas und Sonja.

Es wurden Kuhhandel und Twister getestet. Die Spiele wurden nach Schulnoten bewertet. Dies sind die Ergebnisse der Spieletester:

 

Weiterlesen...

17.01.2017 Marzipanpiraten und Co.

Unser Theaterclub war im Theater und hat das Stück "Marzipanpiraten" gesehen.Marzipanpiraten

Hat allen super gefallen!!!

 

(Bild vom Plakat fotografiert)

 

29.12.2016 Weihnachtsmalaktion

Wir haben mit vielen Kindern an dieser Aktion der Lübecker Nachrichten teilgenommen.

Presse WeichnachtsbilderPresse Aktion 

(Lübecker Nachrichten, 04.12.17)

 Unter anderem mit diesen Bildern:

Brief ln        Cindy

Nia

Niklas

Priszcilla2

 

04.12.2016 Weihnachtsmärchen

Wir waren im Weihnachtsmärchen und haben uns HuckFinn angeschaut!

HuckFinnHuckFinn1

 

05.11.2016 BJF-Seminar: Röhren-Filmteam

Wie auch schon die letzten Jahre haben wieder 5 tapfere Jugendliche viele Kinder- und Jugendfilme geschaut und ihre Meinung dazu in das Seminar des BJF miteingebracht.

[Quelle: "Schulkino2016 mit Rahmenprogramm Kinder- und Jugendfilm", 58.Nordische Filmtage Lübeck, Heft]

Weiterlesen...

04.11.2016 BJF-Seminar in der Röhre

Bei uns im Café:

[Quelle: Lübecker Nachrichten, 06.11.2016]

 

November.2016 Festivalblogger bei uns

Im Rahmen der Nordischen Filmtage Lübeck trafen sich die Jungen Festival Blogger in unseren Räumen.

[Quelle: Lübecker Nachrichten, Nov.2016]

 

23.10.2016 KidZcare

[Quelle: Lübecker NAchrichten, 23.10.2016]

September.2016 Wettbewerb zu Fairtrade

Viele unserer Kinder und Jugendlichen haben auch mitgemacht.

[Quelle: Lübecker Nachrichten,Sept.2016]

 

19.07.2016 Presse: Museumscard

Kinder und Jugendliche der Röhre stellen die neue Museumscard 2016 mit vor.  

  

[Quelle: Lübecker Nachrichten, 19.07.2016]

 

Juli.2016 Beteiligung bei Umgestaltung Untertrave

 

Link zu einem HL-live Artike

"Untertrave: Beteiligung von Kindern abgeschlossen" https://www.hl-live.de/aktuell/text.php?id=108139 

 

[Quelle: Wochenspiegel (23.07.2016) und Lübecker Nachrichten  (28.07.2016)]

 

..und als Beispiel das Piratenschiff (Spiel- und Klettergerät):

 

26.06.2016 Auftritt der Röhren-Breakdancer

beim Sommerfest der Vorwerker Diakonie

ROEHRENaktiv VorwerkFest1ROEHRENaktiv VorwerkFest2

 

21.05.2016 Auftritt der Röhren-Breakdancer

auf der Landesgartenschau in Eutin.

IMG 0656 IMG 0717

IMG 0601 IMG 0609

 

April.2016 Kindertheater des Monats

Unser Projekt "Kindertheater des Monats" wird vorgestellt.

ROEHRENaktiv Kindertheater1

 [Quelle: Lübecker Nachrichten, April 2016]

 

12.09.2015 Bibliotheksnacht

Buechereinacht

Am Samstag dem 12.09.2015 fand die Büchernacht in Lübeck statt. Mit dabei war auch die Stadtbibliothek mit seiner Bibliotheksnacht. Auch mit dabei waren Jugendliche des Kinder- und Jugendkulturhauses Röhre mit einer Vorstellung von 5 Mädchen die ihre Lieblingsbücher vorgestellt haben. Vor ca. 50 Zuschauer/innen stellten Anna, Lara, Madita, Rosa und Chantal jeweils ca. 3 Lieblingsbücher vor. Mit viel Applaus wurden die Buchvorstellungen belohnt. Vorgestellt wurden die Inhalte, Schriftsteller/innen, die Altersempfehlungen und was das besondere an diesem Buch ist.

Hier nun die Berichterstattung zur Bibliotheksnacht von Lara:

Um ungefähr vier Uhr sollte ich in der Röhre sein, um mit der Breakdancegruppe zu üben. Da jemand fehlte mussten wir ein paar Sachen umgestalten und es gab Stress pur. Das hatte sich allerdings gelohnt als wir in der Bücherei waren. Vorher gab es noch ein kleines Musical das total langweilig war. In der Bücherei ging es gleich los! Meine Freundin Lucia und meine beiden Tanten kamen auch. In der Lesevorstellung war ich sehr aufgeregt. Unter anderem habe ich „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ vorgestellt, das eine Diskussion ausgelöst hatte. Aber es wurde doch cool. Fotos wurden viele geschossen unter anderem auch von mir. Jeder der 6 Personen hatte 3 Bücher vorgestellt. Als wir fertig waren, hatten wir eine Pause von 30-45 Minuten. Dann kam Breakdance dran. Komischer Weise war ich nicht mehr aufgeregt. Als mein Set dran kam war ich voll happy. Insgesamt gab es zwei Breakdance Aufführungen. Dafür wurden wir anschließend mit einem Eis belohnt. Der Abend war voll cool.

Lara (14)

 

 

27.04.2015 Große Röhrenausstellung zum Thema Liebe

liebeDas Kinder- und Jugendkulturhaus „Röhre“ hat zum Thema Liebe eine Kunstausstellung mit Arbeiten von Kindern und Jugendlichen eröffnet, die man sich bis zum 27.4.2015 im Haus der Wissenschaft, Breite Straße 6-8 ansehen konnte. Dabei wurde auf die verschiedensten Arten gearbeitet. Mangas, Malerei, Druckgrafiken, Zeichnungen, Fotos, Digitale Kunstwerke, Installationen und Texte sind zu bestaunen. 

Die jungen Kreativen haben viele Facetten des großen Themas Liebe behandelt. Mit Liebe ist nämlich nicht nur die romantische Liebe zwischen einem Mann und einer Frau gemeint. „Wir sehen ganz viel romantische Liebe aber auch homosexuelle Liebe, Liebe zur Musik und so weiter“, so die Leiterin des Jugendhauses Bärbel Pfanne in ihrer Eröffnungsrede am 4.3.2015. Auch im Text von Pascal (12) wird die Vielfältigkeit des Themas erläutert: „Es gibt Tierliebe, Kinderliebe, Erwachsenenliebe, Gottesliebe, Schuhliebe, Schminkliebe und Wrestlingliebe.“ Nach den einleitenden Worten der Leitung stellten die jungen Künstler*innen ihre Werke selbst vor. Bärbel Pfanne sagte dazu „Wir möchten gerne einen Dialog mit den Künstlern und Künstlerinnen herstellen“.

Auf dem Bild „Derwisch“ von Esmanur ist ein persischer Kreistänzer mit weißem Gewand und rotbraunem Hut abgebildet. Dieser Tänzer steht hier symbolisch für die Liebe zu Gott, zum Leben und zur Freiheit. „Wenn ich an liebe zum Glaube denke, kommt mir so etwas durch den Kopf“, sagte dazu die Künstlerin.

Es gab aber auch digitale Kunst zu bestaunen, wie das Bild des Paares aus „The Legend of Zelda“ von Ilhan, de mit dem Computerprogramm Gimp gearbeitet und dazu geschrieben hat. Wie Zelda-Fans wissen werden, steht das Triforce für Mut, Weisheit und Kraft – drei für eine Anhaltende Beziehung notwendige Eigenschaften, so der junge Computerkünstler.

Liebe innerhalb der Familie ist ein wiederkehrendes Thema dieser Ausstellung. Ein besonders eindrucksvolles Beispiel dafür ist ein Bild vom 10-Järigen Hannes für seine verstorbene Oma – es zeigt, dass Liebe auch über den Tod hinaus bestand hat. Mit den Worten „Oma unvergessen für immer GELIEBT“ zeigt der Junge die unsterbliche Liebe für die Verstorbene.

Hier nun einige der vielen ausgestellten Kunstwerke, denn die Kinder und Jugendlichen aus der Röhre haben eine ganze Menge auf die Beine gestellt.

Weiterlesen...

Donnerstag 14 Dezember 2017